VÄTH-SCHADLER Elisabeth

Elisabeth Väth-Schadler, Klavier
Geboren in Feldbach/Steiermark, studierte sie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Doris Wolf-Blumauer und Sebastian Benda Klavier, sowie Klavierkammermusik und Vokalbegleitung bei Käte Wittlich und Gerhard Zeller. Meisterkurse bei Gregor Weichert, Eliane Richepin, Carlo Zecchi, Oleg Maisenberg und Nikita Magaloff. Sie ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe: „Viotti“ in Vercelli, Internationaler Schubert-Wettbewerb Dortmund. 1989 Gewinnerin des 1. Internationalen Wettbewerbes „Schubert und Musik des 20. Jahrhunderts“ in Graz sowie dritter Preis im Fach Liedbegleitung. Elisabeth Väth-Schadler konzertiert sowohl als Kammermusikerin als auch solistisch in Europa, USA, Canada u.a. mit dem Wiener Kammerorchester, Alpe-Adria-Kammerorchester und dem Symphonischen Orchester Graz. Kammermusikalische Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern wie dem Franz Schubert Quartett Wien, Béla Kovacs, Francois Benda, Nils-Thilo Krämer, Mario Ancillotti, Leonidas Kavakos, Wolfgang Redik, Ulrike Danhofer, Maria-Luise Ewald, Ulrike Mattanovich, Peter Uray… Eine ständige Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Klarinettisten Hubert Salmhofer, sowie dem Cellisten Igor Mitrovic. Auftritte bei Festivals wie Styriarte, Steirischer Herbst, Carinthischer Sommer Ossiach, Schlosskonzerte Eggenberg, Wien modern u.a.
Von 1988 bis 1994 war Elisabeth Väth-Schadler Assistentin in der Konzertfachklasse von Sebastian Benda an der Musikhochschule Graz, danach Korrepetitorin für Flöte bei Nils-Thilo Krämer. Seit 1999 leitet sie eine Ausbildungsklasse für Klavier am KONSE. Ihre langjährige pädagogische Erfahrung setzt sie auch als Jurorin bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben um.

elisabeth.vaeth-schadler@chello.at

Fachgebiete