SUH Sae-Won

Lebenslauf
Saewon Suh geboren in Seoul/Korea, begann seine Ausbildung an der ,Seoul Art and Music-High School’ und setzte sein Studium später an der ,Seoul National University’, der ,Musikhochschule Köln’ und am Konservatorium Bern fort, wo er sein Solistendiplom mit Auszeichnung absolvierte. Zu seinen Lehrern zählen u.a. Lee Jong-Suk in Korea , Igor Ozim in Bern und Köln und Amadeus-Quartett in Köln. Ferner wurde er mit dem ,Tschumu-Preis’ der Berner Musikgesellschaft ausgezeichnet und von der Kritik hochgelobt: ,,...er bewältigt seine Aufgabe mit traumwandlerisch sicherer Technik, außerordentlich subtiler Tonkultur und staunenswerter Intensität, mit klarem, unforciertem Bogenstrich und reifer, im Lyrischen wie im Dramatischen glaubhater Espressivität” <Der Bund, Bern 1990>.
Er ist Preisträger von mehreren National und Internationlen Wettbewerben (u.a. Tibor Varga Wettbewerb in Sion, Tonger Wettbewerb in Köln). Saewon Suh gab verschiedene Kammermusikalische Konzerte und Recitals in Korea und Europa mit namhaften Musikern u.a. Johaness Kropfitsch, Elisabeth Kropfitsch, Stefan Kropfitsch und Tamas Varga(Solo Cellist der Wiener Philharmoniker). Als Solist musizierte er u.a. mit dem ,Berner Sinfonieorchester’, dem ,Seoul Philharmonic Orchestra’, dem ,Kärntner Sinfonieorchester’, dem ,Seoul Chamber Orchstra’, dem ,Österreichisch-Koreanischen Philharmornie’ dem ,Hochschulorchester Köln’ dem ,Academia Ars Musicae’ und mit fast allen städtischen Orchesters in Korea sowie Bucheon, Incheon, Gwangju, Cheongju Simphony Orchestra. Auch solierte er im Wiener Musikverein. Sein repertoire reicht von Bach, Mozart, Beethoven und Paganini über Brahms, Sibelius und Prokofjew bis zu Alban Berg. Suh hält regelmäßig Kurse in Österreich(St,Paul, Imst), in Slowenien(Bled), in Italien(Verona) und Korea(u.a. Dongguk University in Seoul, University of Ulsan) und gilt heute als einer der gefragtesten Lehrer. Seit 1991 unterrichtet Prof. Saewon Suh am Kärntner Landeskonservatorium.

saewonsuh307@gmail.com

Fachgebiete